Endlich wieder in Venedig

Marina di Venezia 3.0

Auch dieses Jahr haben wir uns auf den Weg nach Punto Sabbioni gemacht. Dieses Mal mit unserer alten Kiste so direkt und schnell wie möglich.  Zum ersten Mal war unsere ungarische Strassenhündin Lucy mit an Bord. Lucy zeigte hier ganz neue Facetten und wir haben wieder einiges über die wahrscheinliche Vergangenheit unserer kleinen Hexe gelernt.

Beim ersten Spaziergang ans Meer haben wir uns fast kaputt gelacht. Unsere Prinzessin Leany, die Wasser und Spielzeug liebt. Lucy, die jeden Ball und jedes andere „Spili“ anschaut und keinen Plan davon hat, was man damit machen soll. Lucy, die wasserscheu ist und bei 30° die wildesten Runden im Sand dreht. Leany steht dabei und denkt: „Ich hab’s doch gewusst – die spinnt!“ Geht ins Wasser und wartet auf Ball, „Spili“ und Wellen!

Nach 2 Wochen, merkt Lucy, dass Wasser  doch nicht ganz so unangenehm ist und Leany findet Runden drehen  im Sand so was von gut.

Hier drum wieder mal die tollsten Bilder vom schönsten Hundecampingplatz  westlich und östlich des Mississippis :):):)

Schreibe einen Kommentar